Fachvertreterin: Birgit Beek

Unterrichtende Kolleginnen und Kollegen: Alessandro Aledo Cánovas (Ref.), Ulrike Bartelsen, Birgit Beek, Dörte Bischoff, Ruth Domingo, Corinna Gari, Helge Görler, Susanne Hoffmann, Cornelia John, Anne Kauley, Claudia Kieselbach, Mona Meyer, Alia Navarro, Kerstin Nodop, Björn Schäfer, Petra Sehrt, Nadine Volz, Lena Wagner (Ref.)

Fachgruppe Englisch (Oktober 2017)

3 Oktober 2017 5

Der Fachbereich Englisch am Gymnasium am Wall besteht gegenwärtig aus 16 Kolleginnen und Kollegen sowie derzeit 2 ReferendarInnen. Englisch wird an unserer Schule als erste Fremdsprache ab Klasse 5 unterrichtet.

In den Klassen 5-10 benutzen wir die Lehrbücher Green Line 5-10. Dieses Lehrwerk orientiert sich an den Anforderungen des Europäischen Referenzrahmens und fördert die kommunikative Kompetenz, das selbstständige Arbeiten, Arbeiten im Team und eigene Präsentationen in der Zielsprache. In allen Jahrgangsstufen werden Lektüren gelesen, die aus einer jahrgangsspezifischen „book box“ entliehen werden können oder in den Klassen 8-10 im Klassensatz erworben werden. In diesem Rahmen werden auch kleinere Projekte durchgeführt.

In den Klassen 6, 8 und 10 werden vier Klassenarbeiten geschrieben, aus deren Bewertung die schriftliche Note errechnet wird. In den Klassen 6, 7 und 9 findet eine mündliche Prüfung statt. Diese ersetzt eine Klassenarbeit, so dass in diesen Jahrgängen nur 3 Arbeiten geschrieben werden. Die Bewertung der Vokabel- und Grammatiktests fließt in die Benotung der mündlichen Mitarbeit ein. Die Gewichtung für die Endnote ist 40% schriftlich, 60% mündlich.

Von Beginn an wird gezielt auf die Arbeit in der Oberstufe vorbereitet, indem die Kompetenzen Sprechen, Schreiben, Hören/Sehen, Lesen und Sprachmittlung (Mediation) sukzessive eingeführt und geübt werden. In Klasse 10 wird auf die Arbeit in den Kursen auf grundlegendem und auf erhöhtem Niveau der Sekundarstufe II vorbereitet.

Das Curriculum für die Sekundarstufe I verlangt als Teil der mündlichen Mitarbeit auch Methodenkompetenzen, wie zum Beispiel die mediengestützte Präsentation, die dann in der Oberstufe wieder aufgegriffen werden.

Die Kursthemen der gymnasialen Oberstufe werden durch das Kultusministerium vorgegeben, lassen den unterrichtenden Kolleginnen und Kollegen aber auch durchaus Freiheiten bei der individuellen Umsetzung.

  Für die Mitarbeit in den Kursen müssen die Schülerinnen und Schüler in der Regel pro Semester ein literarisches Werk erwerben – oft in Verbindung mit dazu gehörigem Arbeitsmaterial. Die Gewichtung für die Endnote ist bei zwei im Semester geschriebenen Klausuren 50% mündlich, 50% schriftlich, bei nur einer Klausur 60% mündlich, 40% schriftlich.

Derzeit bestehen die Abiturprüfungen aus drei Teilen, die unterschiedlich gewichtet werden. Hier zählt der erste Teil „Mediation“ 25%, der zweite Teil "Hörsehverstehen" 20% und der schriftliche Teil (Analysis) 55%.

 

Fachcurricula

Medienkompetenz

   

suchen  

   

kürzlich erstellt  


am 11.12. für den 30.01.
DB Englisch

am 08.12. für den 28.05.
Nachschreibtermin

am 08.12. für den 18.05.
Klausur J11 L7/(6)

am 08.12. für den 17.05.
Klausur J11 L11/(10)

am 08.12. für den 14.05.
Klausur J11 L16

am 08.12. für den 09.05.
Klausur J11 L14

am 08.12. für den 08.05.
Klausur J11 L6