E L T E R N B R I E F

Schuljahr 2014/2015

Zweites Halbjahr

Sehr geehrte Damen und Herren!

Liebe Eltern!

Ihnen allen die besten Wünsche für das laufende Jahr mit einem kleinen Ausblick auf das bevorstehende Schulhalbjahr:

Die Unterrichtsversorgung liegt nach wie vor bei etwa 100 Prozent, was natürlich nicht die fachspezifischen Engpässe, bedingt durch Krankheit oder Schwangerschaft widerspiegelt.

Es gibt einige personelle Verschiebungen: Herr Keppler ist am 30. Januar in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet worden, Frau Rautenstengel hat sich aus privaten Gründen nach Hannover versetzen lassen. Frau Friedemann, Frau Lehmkuhl und Frau Körner haben ihr zweites Staatsexamen bestanden und wir wünschen alles Gute für die weitere berufliche Laufbahn. Im Falle von Frau Lehmkuhl sind wir unmittelbar beteiligt, sie wird ihren Unterricht in Spanisch und Englisch an unserer Schule weiterführen.

Frau M. Meyer hat am zweiten Schultag des vergangenen Halbjahres ihren Sohn Benjamin zur Welt gebracht, Frau Navarro kurz vor Weihnachten ihre Tochter Frida. Beiden nochmals an dieser Stelle alles Gute.

Nach acht Jahren an der europäischen Schule in Varese (Italien) kehrt Frau Hartmann mit den Fächern Deutsch und Kunst zurück ans GaW, überdies erhalten wir durch Frau Dittmer, Frau Seeger und Frau Kauley, die ihr Referendariat bei uns absolvieren werden, Verstärkung in den Fächern Deutsch, Religion, Mathematik, Sport, Spanisch und Englisch.

Erdkunde im 5. Jahrgang wird, wie angekündigt im zweiten Halbjahr nachgeholt und so gibt es also in diesem Schulhalbjahr keine Unterrichtskürzungen.

Das Ganztagsangebot wird im Bereich des Förderunterrichts erweitert durch zusätzliche Angebote in Deutsch und Spanisch. Im AG-Bereich freuen wir uns über eine Schach-AG mit Herrn Kaufmann. Gut angenommen wird das SchülerInnen-Nachhilfeangebot, inzwischen für jeden leicht zu finden auf ISERV unter „Foren“.

ISERV wird inzwischen gerne für Terminplanungen und Raumbuchungen genutzt, vielleicht etablieren sich auch noch die Bücher- und Taschenrechner-Flohmärkte sowie die Möglichkeiten des Austausches von Unterrichtsmaterialien in den entsprechenden Klassen- oder Kursordnern.

Die Mensa ist seit Anfang November geöffnet und die offizielle Einweihung erfolgte am 07.01.2015. Es gab viel Lob von vielen unterschiedlichen Seiten innerhalb und außerhalb der Schule, dies hat uns alle sehr stolz gemacht. Dass die Mensa ganz selbstverständlich zum Treffpunkt Nr. 1 am GaW geworden ist, tut allen gut, diese Rückmeldung ist ganz offensichtlich. Das Essensangebot wird außerdem zunehmend erweitert und gestaltet sich immer flexibler. Essen mit oder ohne Fleisch und mit oder ohne Nachspeise zu erhalten, ist bereits möglich. Auf der Agenda stehen schweinefleischfreie Gerichte und generell Gerichte, die unseren kulturellen Horizont erweitern. Durch den direkten Dialog zwischen Schülerschaft und Küche ist gewährleistet, dass nicht aneinander vorbei agiert wird.

Unter der Leitung von Herrn Berkenkamp hat es auch schon ein erstes Treffen des Mensa-Kreises gegeben, der sich zukünftig zur Aufgabe machen will, die Mensa auf der Basis der zahlreichen Impulse aus Schüler-, Eltern- und Lehrerschaft unterstützend zu begleiten, „zu coachen“. Gesundes Essen in gesunder Atmosphäre zu erhalten und ein ganzheitliches Bewusstsein bei möglichst vielen Mitgliedern unserer Schulgemeinschaft zu aktivieren sind oberste Ziele.

Die Mitglieder des FIT-Vereins unter der Leitung von Herrn Kluckhuhn und Herrn Heuer freuen sich weiterhin über jede nur erdenkliche Unterstützung. Es war ein enormer Kraftakt, diese Mensa auf die Beine zu stellen. Sie dauerhaft zu erhalten, ist die nächste Herausforderung, die wir nicht unterschätzen dürfen.

Auch der Schulverein unter der Leitung von Herrn Schnau freut sich weiterhin über Unterstützung. Was auch immer der Einzelne zu investieren bereit ist, letztlich belohnen Sie damit Ihre Kinder, also auch sich selbst. Die Konzerte und die Theateraufführungen, die Lesungen, die Entlassungsfeiern, das Ganztagsangebot, die Bibliothek, die Aufenthaltsbereiche, die Spielmöglichkeiten auf dem Außengelände, - all das gäbe es nicht in dieser Form, wenn es den Schulverein nicht gäbe. Wir wünschen uns jedoch eine viel größere Zahl an Mitgliedern, die mit dem geringen Jahresbeitrag eine Unterstützung leisten wollen.

Frau Banse und Herr Figna haben auch dieses Jahr wieder alle Hebel in Bewegung gesetzt, um möglichst vielen Wünschen für das Berufsforum am Dienstag, dem 3. März 2015, zu entsprechen. Alle Schülerinnen und Schüler des 9., 10. und 11. Jahrganges sind im Laufe des Vormittages in die Aula eingeladen.

Der Beginn für das 2-wöchige Betriebspraktikum der zukünftigen 10. Klassen wurde auf Montag, den 16. November 2015 gesetzt, zwei Wochen nach den Herbstferien. Das Praktikum endet mit dem 28. November.

Orientiert in die Oberstufe (OIDO), von Frau Kahlke-Kuipers ins Leben gerufen, wurde auch dieses Jahr wieder dankbar angenommen: Schülerinnen und Schüler des 12. Jahrgangs gingen in die 10. Klassen und informierten über fachspezifische Inhalte in der Sek II. Präsentationen, offene Gespräche und das Bearbeiten von bereits geschriebenen Klausuren hielten sich die Waage.

Die Methodentage, koordiniert durch Frau Fach, boten viele Möglichkeiten jenseits des Unterrichtstaktes an Themen zu arbeiten, die aufgrund des eng gestrickten Curriculums eines Schuljahres viel zu oft in den Hintergrund treten.

Die Summer-Party, schon seit langer Zeit eine Tradition am GaW, ist als Geschenk des SV-Teams an die Schülerinnen und Schüler der Sek I zu verstehen, die am Tag der Zeugnisvergabe genügend Gründe haben sollten, ein wenig zu feiern.

Der GaW-Pulli und das GaW-TShirt, auch auf eine Initiative des SV-Teams zurückzuführen, erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Zu dem Preis und in dem Tempo konnte natürlich unserem Corporate Design nicht vollständig Rechnung getragen werden.

Die Inspektion im Januar bestätigte uns eine „überaus freundliche Gesamtatmosphäre“ und die „sehr erfolgreiche Umsetzung unseres Leitbildes“. Unsere Selbsteinschätzung wurde überwiegend gelobt. An einer Stelle waren wir zu selbstkritisch (Präventionsmaßnahmen brauchen wir laut Inspektion keine weiteren), an einer anderen Stelle erhielten wir die Rückmeldung, dass unsere Fortbildungsmaßnahmen stärker koordiniert und in ein Konzept gegossen werden müssten. Dieses Konzept soll nun als nächstes entstehen, genauso wie das ohnehin schon geplante Gesundheitskonzept für die gesamte Schule. Unser Medienkonzept wurde gelobt, die Umsetzung erfolgt aber noch nicht zu 100 Prozent wie ursprünglich geplant. Vielleicht hilft die seit geraumer Zeit angekündigte Funkstrecke vom Hauptgebäude zur Außenstelle, vielleicht müssen wir aber auch einsehen, dass wir uns auf Medien, besonders technische, nun einmal immer nur zum Teil verlassen können.

Termine, die Sie bereits vormerken können:

Die Elternsprechtage am 11. und 13. Februar, jeweils ab 15.30 Uhr befinden sich bereits in der Vorbereitung. Die Terminabsprachen treffen Sie bitte wie immer über Ihre Kinder mithilfe des dafür vorgesehenen Anmeldezettels. Wegen der erfahrungsgemäßen Termindichte wird von Spontanbesuchen abgeraten. (Ich bin durchgängig in meinem Büro erreichbar.)

Informationen für Schüler- und Elternschaft des 10. Jahrgangs gibt es im Rahmen einer Abendveranstaltung am 5. Februar um 19.30 Uhr mit unserer Koordinatorin Frau Hansen. In der ersten vollen Mai-Woche sollen dann die Kurswahlen stattfinden.

Die Vergleichsarbeit im Jahrgang 8 wird diesmal in der ersten Fremdsprache, Englisch, am 24.2. geschrieben.

Viele freuen sich schon auf „Das Phantom der Oper“, präsentiert von der Theater-AG der Sek II unter der Leitung von Frau Seifert. Am 26. und 27. Februar sowie am 4. und 6. März ist es soweit, bald beginnt der Kartenvorverkauf.

Begleitet von Frau Domingo und Frau Fach gewinnen Schülerinnen und Schüler der Klassen 9D und 9C vom 11. bis 19. März hoffentlich viele interessante Eindrücke an unserer Partnerschule in Sant Vicenc de Montalt (Spanien). Nach Saumur (Frankreich) geht es dann vom 15. bis 22.Mai mit Frau Bischoff und Frau Beek.

Unabhängig von der Teilnahme einzelner Klassen an Wettbewerben unterschiedlicher fachlicher Ausrichtung, an fachgebundenen Exkursionen sowie an Projekten im Rahmen der Wandertage wird es dank der Elterninitiative in der 8B erstmalig an unserer Schule eine EnglishSchoolWeek geben. Das Programm ist viel versprechend, auf die Erfahrungsberichte sind wir gespannt.

Hohe Erwartungen, da wir in der Vergangenheit immer reich beschenkt wurden, sind auch dieses Jahr wieder an die Sommerkonzerte, dieses Jahr am 24. und 25. Juni geknüpft: Vom 8. bis 10. Juni findet für die Schülerinnen und Schüler der Musik-AGs kein regulärer Unterricht statt, an diesen drei Tagen wird im Rahmen einer Projektfahrt in Uelzen geprobt.

Erstmalig für Verden ist, ebenfalls im Juni, dem 19., die Aufführung der „Luther-Ladies“ im Dom, ein Projekt im Rahmen des Seminarfaches/Jg. 11 mit Frau Kahlke-Kuipers.

Die mündlichen Abitur-Prüfungen finden in der vorletzten Mai-Woche statt, am 20. und 21. Mai kann deshalb kein Unterricht erteilt werden. Die feierliche Entlassung der Abiturientinnen und Abiturienten, letztmalig mit Herrn Brandt als Koordinator des Abi-Jahrgangs, soll es wieder wie früher im Hause geben: am Freitag, dem 3. Juli um 10.00 Uhr, in unserer Aula. Für die bevorstehenden Prüfungen wünschen wir allen schon einmal von hier aus viel Erfolg.

Das Sport- und Spielefest im Stadion am Berliner Ring am 15. oder 16. Juli, organisiert von Eltern-, Schüler- und Lehrerschaft soll unser Schuljahr zu einem krönenden Abschluss bringen.

Der Terminkalender auf unserer Homepage www.gaw-verden.de wird regelmäßig aktualisiert und enthält natürlich wesentlich mehr Informationen als ich Ihnen hier in diesem Rahmen geben kann.

Nun wünsche ich allen bald einen schönen Frühling und die Erfüllung aller guten Vorsätze für das nächste Schulhalbjahr, verbunden mit einem herzlichen Dankeschön an die vielen, die sich dem GaW verbunden fühlen.

Ihre

usehrtkl

(Petra Sehrt, Schulleiterin / OStD’)

Verden, den 3. Februar 2015

   

suchen  

   

kürzlich erstellt  


am 17.09. für den 11.06.
Frühschoppen / Ehemaligentreffen

am 17.09. für den 17.06.
Formel-Z-Wettbewerb

am 17.09. für den 09.07.
Festakt 150-Jahrfeier, Ausstellungeröffnung, Sommerfest

am 17.09. für den 27.01.
Berufsforum

am 17.09. für den 27.01.
Methodentage

am 17.09. für den 26.01.
Methodentage

am 17.09. für den 28.01.
Zeugnisausgabe in der 3. Stunde