wir sind ...  

... Schule ohne Rassismus

… Materialien für Unterricht und Recherche

... Comeniusschule

... MINT-Kompetenzzentrum

... MINT-freundliche Schule

... digitale schule


... Schule für
... Fairtrade-School

Bewerten Sie uns!

   

In diesem Bereich finden sich alle Informationen zu covid-19 im Zusammenhang mit dem Gymnasium am Wall.

Regelungen zur Organisation der Schuljahrgänge 11 und 12 (Einführungsphase und erstes Jahr der Qualifikationsphase-Q1) ab 22.04.2020 für alle öffentlichen allgemein bildenden Schulen im Zusammenhang mit den andauernden Schulschließungen wegen COVID19 (Corona-Virus)

 

https://schulnetzmail.nibis.de/files/039b5e8c9391742185de9d55fecbc9e6/RdErl_d._MK_v._16.04.2020_Regelungen_zum_Sekundarbereich_II.pdf

Liebe Eltern!

Liebe Schülerinnen und Schüler!

Nun müssen wir uns also auf weitere Wochen mit Online-Unterricht einstellen. Zunehmend wird bewusst, wie wichtig die sozialen Kontakte im Lebensraum Schule doch sind. Besonders seit dem Ende der Osterferien wächst die Ungeduld.

Kultusminister Tonne versorgt uns regelmäßig mit neuesten Information und obwohl ich weiß, dass sehr viele auf den entsprechenden Seiten (www.mk.niedersachsen.de) unterwegs sind, schicke ich zusätzlich noch eine Handreichung aus Rotenburg, die ebenfalls gute Tipps enthält (siehe Anhang).

Liebe Eltern, 

das Kultusministerium hat nunmehr verfügt, dass bis zum 15.4.20 alle Zwischennoten einzutragen sind. Dies sorgt für zusätzliche Unruhe, der ich mit den folgenden Erläuterungen entgegenwirken möchte:

Bewertet wird der Leistungsstand, der bis zum 13.3.20 erreicht wurde. Die Leistungen Ihrer Kinder, die im Zuge des Online-Unterrichts erbracht werden, bleiben von dieser Eintragung unbenommen.

Ungleichbehandlungen, bedingt durch gegebenenfalls unterschiedliche technische Ausstattungen werden vermieden,

a) indem die Digitalisierung der Aufgaben zweitrangig bleibt („Alternative  Postweg“), deshalb auch sind zum Beispiel Videoschaltungen nicht vorgesehen (vgl. Mitteilung des Kultusministeriums),

b) indem wir als Schule aushelfen (Anfragen bitte direkt an mich). 

Wenn Lehrkräfte Abgabetermine setzen, dann dient dies

a) der Bündelung der Ergebnisse einer Lerngruppe zur Einsicht über der Lernfortschritt,

b) der Motivation, sich mit den Aufgaben auseinanderzusetzen und das individuell gesteuerte Arbeiten entsprechend zu strukturieren (zumindest steckt diese Absicht dahinter),

Übungsaufgaben zur Vertiefung von bereits Erlerntem haben Vorrang, auch zur Verhinderung der Schere, die sich zwischen Leistungsschwächeren und Leistungsstärkeren auftut, wenn soziale Unterstützungsangebote durch Mitschülerinnen und Mitschüler sowie der Lehrkraft fehlen. Durch eine technische Aufrüstung lässt sich dieses Manko nicht kompensieren.

Liebe Eltern, besonders die Ungewissheiten in dieser Sondersituation machen uns allen zu schaffen. Selten haben wir uns so sehr darauf gefreut, dass endlich wieder die Schule beginnt. Ob es der 20.4.20 werden wird, ist eine Option, schön wäre es.

Nach wie vor sind uns keine Corona-Erkrankungen gemeldet, nach wie vor gilt das Angebot der Notbetreuung (vgl. Mitteilung vom 23.3.20), das im Übrigen bislang nicht wahrgenommen wurde. Sollten sich Änderungen in der häuslichen Situation ergeben haben und nun doch noch eine Notbetreuung in Anspruch genommen werden müssen, scheuen Sie sich bitte nicht, Kontakt aufzunehmen.

Der Winter scheint nun definitiv vorbei zu sein und es ist schön, so viele Menschen anzutreffen, die sich (mit dem empfohlenen Abstand) eine Menge zu sagen haben. Die Bewegung an der frischen Luft scheint immer beliebter, auch nicht schlecht.

Ich wünsche Ihnen allen, dass Sie die für sich richtigen Wege finden, gut durch diese Zeit zu kommen, 

Ihre 

Petra Sehrt, 1. April 2020