wir sind ...  

... Schule ohne Rassismus

... Comeniusschule

... MINT-Kompetenzzentrum


... Schule für
... Fairtrade-School

Bewerten Sie uns!

   

In diesem Bereich finden sich alle Informationen zu covid-19 im Zusammenhang mit dem Gymnasium am Wall.

Liebe Eltern, 

das Kultusministerium hat nunmehr verfügt, dass bis zum 15.4.20 alle Zwischennoten einzutragen sind. Dies sorgt für zusätzliche Unruhe, der ich mit den folgenden Erläuterungen entgegenwirken möchte: 

  1. Bewertet wird der Leistungsstand, der bis zum 13.3.20 erreicht wurde. Die Leistungen Ihrer Kinder, die im Zuge des Online-Unterrichts erbracht werden, bleiben von dieser Eintragung unbenommen. 
  2. Ungleichbehandlungen, bedingt durch gegebenenfalls unterschiedliche technische Ausstattungen werden vermieden, 
  3. a) indem die Digitalisierung der Aufgaben zweitrangig bleibt („Alternative  Postweg“), deshalb auch sind zum Beispiel Videoschaltungen nicht vorgesehen (vgl. Mitteilung des Kultusministeriums),  
  4. b) indem wir als Schule aushelfen (Anfragen bitte direkt an mich).  
  5. Wenn Lehrkräfte Abgabetermine setzen, dann dient dies 
  6. a) der Bündelung der Ergebnisse einer Lerngruppe zur Einsicht über der Lernfortschritt, 
  7. b) der Motivation, sich mit den Aufgaben auseinanderzusetzen und das individuell gesteuerte Arbeiten entsprechend zu strukturieren (zumindest steckt diese Absicht dahinter),
  8. Übungsaufgaben zur Vertiefung von bereits Erlerntem haben Vorrang, auch zur Verhinderung der Schere, die sich zwischen Leistungsschwächeren und Leistungsstärkeren auftut, wenn soziale Unterstützungsangebote durch Mitschülerinnen und Mitschüler sowie der Lehrkraft fehlen. Durch eine technische Aufrüstung lässt sich dieses Manko nicht kompensieren.

Liebe Eltern, besonders die Ungewissheiten in dieser Sondersituation machen uns allen zu schaffen. Selten haben wir uns so sehr darauf gefreut, dass endlich wieder die Schule beginnt. Ob es der 20.4.20 werden wird, ist eine Option, schön wäre es.

Nach wie vor sind uns keine Corona-Erkrankungen gemeldet, nach wie vor gilt das Angebot der Notbetreuung (vgl. Mitteilung vom 23.3.20), das im Übrigen bislang nicht wahrgenommen wurde. Sollten sich Änderungen in der häuslichen Situation ergeben haben und nun doch noch eine Notbetreuung in Anspruch genommen werden müssen, scheuen Sie sich bitte nicht, Kontakt aufzunehmen.

Der Winter scheint nun definitiv vorbei zu sein und es ist schön, so viele Menschen anzutreffen, die sich (mit dem empfohlenen Abstand) eine Menge zu sagen haben. Die Bewegung an der frischen Luft scheint immer beliebter, auch nicht schlecht.

Ich wünsche Ihnen allen, dass Sie die für sich richtigen Wege finden, gut durch diese Zeit zu kommen, 

Ihre 

Petra Sehrt, 1. April 2020

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler!

Es gibt eine neue Mitteilung des Kultusministeriums: Auch während der Osterferien bieten Schulen von 8.00 bis 13.00 Uhr eine Notbetreuung in kleinen Gruppen für Schülerinnen und Schüler bis Klasse 8 an.

Die Notbetreuung dient dazu, Kinder aufzunehmen, deren Erziehungsberechtigte in sog. kritischen Infrastrukturen tätig sind. Hierzu gehören insbesondere folgende Berufsgruppen:

  • Beschäftigte im Gesundheitsbereich, medizinischen Bereich und pflegerischen Bereich,
  • Beschäftigte zur Aufrechterhaltung der Staats- und Regierungsfunktionen,
  • Beschäftigte im Bereich der Polizei, Rettungsdienst, Katastrophenschutz und Feuerwehr,
  • Beschäftigte im Vollzugsbereich einschließlich Justizvollzug, Maßregelvollzug und vergleichbare Bereiche.

Sollten Sie auf dieses Angebot zurückgreifen müssen, so nehmen Sie bitte vorher Kontakt zu uns auf, die Mails werden täglich von 8.00 bis 13.00 Uhr regelmäßig abgerufen ( Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!). Unser Sekretariat ist grundsätzlich dienstags und donnerstags von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr durch ein Schulleitungsmitglied (Ferien-/Notdienst) besetzt.

Da mich immer wieder Anfragen zum Online-Unterricht erreichen: Keine Lehrkraft ist dienstlich zu Online-Unterricht verpflichtet (vgl. aktuelle Mitteilung des MK). Es handelt sich um eine Regelung, die wir für sinnvoll erachten und der wir so gut es geht gerne nachkommen.

Ab dem 20.4.20 werden wir auf der Basis der Lerninhalte, die ihren Adressaten erreicht haben, gemeinsame Ziele ansteuern und dafür sorgen, dass niemandem aufgrund etwaiger Ungleichbehandlungen ein Nachteil erwächst.

Alles Gute in dieser Phase, die hoffentlich bald der Vergangenheit angehört.

Ihre/eure

Petra Sehrt, 23.3.20

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler!

Nach jetzigem Stand soll am Montag, dem 20.4.20, wieder regulärer Unterricht möglich sein.

Momentan machen wir bundesweit die Erfahrung, dass

das Netz mit dem vereinbarten Online-Unterricht überfordert ist und sich dieser so oder so in Grenzen halten muss.

Deshalb sei hier schon einmal angemerkt,

  • dass Klassenarbeiten und Klausuren, die nun neu terminiert werden, grundsätzlich erst nach erfolgtem Unterricht von wenigstens einer Stunde nach der Zwangspause stattfinden
  • dass in Härtefällen Alternativen zur Leistungsüberprüfung möglich sind, die es dann im Einzelfall zu überprüfen gilt

Nichtsdestoweniger müssen die Aprilwarnungen termingerecht ausgesprochen werden, dies dann auf der Basis des bislang erfolgten Unterrichts.

Wie mittlerweile allen bekannt sein dürfte, sind alle außerschulischen Aktivitäten bis zu den Sommerferien ausgesetzt, wir werden also mit unserem Unterricht das Schulgelände nicht verlassen. Wie die Rückabwicklung bereits gebuchter Fahrten im Einzelnen erfolgen wird, bleibt abzuwarten, ich halte Sie/euch auf dem Laufenden.

Nach wie vor ist unsere Schule vormittags dauerbesetzt, auch um gegebenenfalls Schülerinnen und Schüler bis einschließlich Jahrgang 8, die in eine Betreuungsnotsituation geraten, aufzunehmen. Ein Anruf vorweg erleichtert uns die Organisation.

Bis zur nächsten Mitteilung,

(und bitte nicht den Kopf hängen lassen,

wir werden uns viel zu erzählen haben,

Tagebuch schreiben hilft manchmal,

Musik machen auch, …)

Ihre/eure

Petra Sehrt

   

suchen  

   

terminvorschau  

   

kürzlich erstellt  


am 25.03. für den 07.05.
FK Seminarfach

am 23.03. für den 15.05.
"Der eingebildete Kranke" / Theater AG Sek.II

am 23.03. für den 13.05.
"Der eingebildete Kranke" / Theater AG Sek.II

am 23.03. für den 11.05.
"Der eingebildete Kranke" / Theater AG Sek.II

am 17.03. für den 26.03.
DB (Schulleitung)

am 17.03. für den 08.05.
Premiere "Der eingebildete Kranke"

am 17.03. für den 22.04.
Schulvorstand