wir sind ...  

... Schule ohne Rassismus

… Materialien für Unterricht und Recherche

... Comeniusschule

... MINT-Kompetenzzentrum

... MINT-freundliche Schule

... digitale schule


... Schule für
... Fairtrade-School

Bewerten Sie uns!

   

- Ein besonderes Projekt für ein besonderes Jubiläum -

Stratoflightprojekt5 MediumDas 150. Schuljubiläum im Juli 2022 soll etwas Besonderes werden - das dachte sich auch der Chemie-Leistungskurs mit Frau Hegewald und sorgte am Ausstellungstag für spektakuläre Aufnahmen aus 34 km! Höhe.



Angefangen hatte alles im März 2022 mit der Ideenfindung für die Projektwoche. Schon früh waren sich alle aus dem Kurs einig, dass sie in einer geschlossenen Gruppe unter dem Codenamen „Hegewalds Bande“ während der Projektwoche chemische Experimente durchführen wollten, die sie dann der Öffentlichkeit präsentieren können. Die Idee, einen Wetterballon in die Stratosphäre zu schicken, stellte den Kurs nach mehrheitlicher Zustimmung jedoch vor besondere Herausforderungen: Wie kann das Projekt finanziert werden? Wie sieht es mit der Flugerlaubnis aus? Was für Experimente kann man überhaupt in die Stratosphäre schicken und liegt alles im Rahmen der sehr begrenzten Nutzlast?


Die Arbeit am Projekt startete dementsprechend schon viele Wochen vor der eigentlichen Projektwoche. Es wurden innerhalb des Kurses mehrere Arbeitsgruppen geformt, z.B. die „Technicians“, die sich um alles Technische kümmerten, oder die „Chemists“, welche Ideen für Experimente sammelten und diese vorbereiteten sowie die „Artists“ mit ihren kreativen Ideen zu Layout und Banner. Die Koordination zwischen den Gruppen verlief sehr gut, sodass pünktlich zum Beginn der Projektwoche die Theorie in die Praxis umgesetzt werden konnte. Am Dienstag stand schließlich der Höhepunkt des Projekts an, als der Wetterballon vor großem Publikum in den blauen Himmel gestiegen ist.


Noch am gleichen Tag wurde die Sonde in der Nähe der Lünebuger Heide vom Chemiekurs geborgen und die nächsten Tage wurden dafür verwendet, um alle Experimente auszuwerten und die Ausstellung vorzubereiten. Der anfängliche Schock war groß, als die Sonde halb zertrümmert im Getreidefeld gefunden wurde, da sich der Fallschirm am Scheitelpunkt von der Sonde gelöst hatte. Zum Glück sind jedoch ausgerechnet die Experimente fast komplett heile geblieben.

Am Präsentationstag bot der Kurs zusätzlich zur Ausstellung Präsentationen über die Experimente und die Durchführung des Projekts an, die Resonanz war durchweg sehr positiv und das zahlreiche Publikum äußerst interessiert.

Schlussendlich lässt sich glücklicherweise sagen, dass dieses durchaus mit Risiko verbundene Projekt überaus positiv verlaufen ist. Der Chemie-LK konnte wertvolle Erfahrungen im Bereich der Projektarbeit sammeln und das Schuljubiläum wurde wertvoll bereichert.

Stratoflightprojekt1 MediumStratoflightprojekt6 MediumStratoflightprojekt7 MediumStratoflightprojekt8 MediumStratoflightprojekt9 Medium

 

- Videos aus der Stratosphäre jetzt online -

Spektakuläres Videomaterial zum Stratosphärenflug im Rahmen der Projektwoche „150 Jahre GaW“ kann jetzt auf IServ unter dem folgenden Pfad gefunden werden:

1. bei Iserv einloggen:

Dateien > Gruppen > Alle Schüler > Stratoflightprojekt 2022 HEG

oder (nur für angemeldete ISERV-Nutzer) 

2. https://gaw-iserv.de/iserv/file/-/Groups/Alle%20Schüler/Stratoflightprojekt%202022%20HEG

In dem Ordner „Stratoflightprojekt 2022 HEG“ befinden sich neben zahlreichen Fotos auch Videos, die den Flug des Wetterballons vom Start bis zum höchsten Punkt in über 34 km (= 34 000 m!) Höhe sowie die Experimente zeigen. Des Weiteren wurde ein Video hochgeladen, welches die aufgezeichnete Flugroute der Sonde visualisiert. Ebenfalls sind dort die vom Datenlogger erhobenen Daten zur Flughöhe, Temperatur, UV-Gehalt, Luftdruck etc. zu finden sowie eine Präsentation, die alle interessanten Daten beeinhaltet.

An dieser Stelle nochmal ein großes Dankeschön an die Kreissparkasse Verden und den Schulverein des GaW, ohne die das Projekt nicht realisierbar gewesen wäre. Trotz des Abreißens des Fallschirms, der die Sonde abremsen sollte, konnten die Experimente erfolgreich ausgewertet werden und es ist wird überlegt, das Projekt mit der Sonde in einem Schaukasten im GaW auszustellen.

Für alle Interessierten ist hier noch ein Link zu einem Zeitungsartikel, der weitere Details zum Projekt enthält: 

https://www.weser-kurier.de/landkreis-verden/stadt-verden/gymnasium-am-wall-experimente-in-der-stratosphaere-doc7lrd2011fvs8exko8pf

Der Chemie-LK (Abi 2023) mit Inken Hegewald -

November 2022